0,50% p.a.



Sparanlagen

Was versteht man unter Sparanlagen?

Tagesgeldzinsen berechnen

Sparanlagen sind klassische Instrumente, um Vermögen zielgerichtet aufzubauen, ohne ein Risiko einzugehen. Sparanlagen wiegen den Anleger zwar in Sicherheit, Top-Renditen werden angesichts des nicht vorhandenen Risikos allerdings kaum abgeworfen. Den eher konservativen Sparern wird ein breites Spektrum an Sparalternativen angeboten. Neben dem Sparbuch gibt es den Sparplan, Sparbrief, Tagesgeld und Festgeld. Auch Bundespapiere und Bausparverträge sind als Sparanlagen geeignet.

Die Entscheidung, welches Produkt das Richtige ist, sollte sich nach dem persönlichen Sparverhalten und dem Sparziel richten. Für Personen, die regelmäßig sparen möchten, lohnen sich Sparplan, Sparbuch und Tagesgeld. Das Festgeld ist dagegen nur für Einmalzahlungen geeignet und für Personen sinnvoll, die während der Laufzeit garantiert nicht auf ihr Guthaben zugreifen müssen.

Ein weiterer Vorteil von Sparanlagen besteht in ihrer Planungssicherheit. Festgeld & Co. sind gut kalkulierbar, denn die Rendite gibt es unabhängig von der Entwicklung an den Kapitalmärkten.

Wie sicher sind Sparanlagen?

Die Sicherheit der Sparanlagen ist ein ganz entscheidender Aspekt für deren Beliebtheit. Sparguthaben, Tages- und Termingelder sind durch die Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungssysteme geschützt. Die Einlagen sind durch die gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro zu 100 % abgesichert. Darüber hinaus existiert das System der freiwilligen Sicherungseinrichtungen der verschiedenen Bankengruppe. Die Gelder sind dann in Millionen- bzw. in unbegrenzter Höhe abgesichert.

Worauf sollten Anleger bei der Auswahl der richtigen Sparanlage achten?

Lohnt sich die Sparanlage?

Bei der Auswahl sollte unbedingt auf die jährliche Rendite geachtet werden. Wenn sich der Zinssatz über die Jahre erhöht, kann dieser zusammengerechnet und durch die Anzahl der Jahre geteilt werden. Von Vorteil ist es auch, sich die tatsächliche Höhe des Guthabens am Laufzeitende ausrechnen zu lassen. Bei der Wahl der Sparanlage sollte auch die Inflation nicht vernachlässigt werden. Damit sich eine Anlage lohnt, darf nach Abzug der Inflation der Realzins nicht negativ ausfallen.

Wie flexibel ist die Sparanlage?

Genau geprüft werden sollte auch, wie sich eine vorzeitige Verfügung des Sparbetrages auswirkt. In der Regel muss auf attraktive Bonuszinsen und Zuschläge für die Folgejahre verzichtet werden.

Kündigungsfrist im Auge behalten!

Sparer sollten sich unbedingt die Kündigungsfrist notieren. Wird nicht rechtzeitig gekündigt, besteht das Risiko, dass das Geld zu unattraktiven Konditionen wiederangelegt wird.

Zinsvergleiche helfen beim Auffinden der besten Angebote

Mit Zinsvergleichen, wie wir Sie ihnen nachfolgend anbieten, können Sie schnell und einfach die besten Angebote bei Tages- und Festgeld finden:

Tagesgeldrechner:


Festgeldrechner:


Frage & Antworten

ten Haaf Udo fragte am 17.07.2019 um 13:47:47

Guten Tag, können Sie mir einen Ratschlag für folgende Situation geben: Für einen minderjährigen Enkel soll ein Sparbuch angelegt werden mit einem größeren Betrag(ca.20 000 Euro).Wie ist folgender Fall zu regeln? Da der Enkel erst nach Volljährigkeit über das Sparbuch verfügen soll und die Eltern bis dahin keinen Zugriff auf das Sparbuch haben sollen, müsste welche Möglichkeit in\'s Auge gefasst werden? Danke für Ihren Rat vorab Udo ten Haaf

  1. Redaktion antwortete am 2.08.2019 um 11:36:54

    Wenn das Sparbuch auf den Namen des Kindes eröffnet wird, handelt es sich bei dem Geld auf dem Konto um das Geld des Kindes, das nicht für andere Zwecke verwendet werden darf. Dafür ist die Unterschrift beider Erziehungsberechtigten erforderlich, die auch eine Vollmacht erhalten. Das Kind erhält nach Volljährigkeit Zugriff. Alternativ können Sie ein Sparbuch auf Ihren eigenen Namen eröffnen und das Geld dem Enkel nach Volljährigkeit schenken.

Herbert Roth fragte am 16.05.2019 um 17:28:49

kann ein dritter auf mein Sparbuch geld überweisen?

  1. Redaktion antwortete am 17.05.2019 um 14:11:09

    Ja, das ist möglich. Vom Sparbuch auf das Konto eines Dritten überweisen ist hingegen nicht möglich.

Eine Frage stellen: