4,50% p.a.
  • Sicherheit der Geldanlage
  • hohe Tagesgeldzinsen
  • immer liquide bleiben

Festgeldzinsen berechnen

Tagesgeldzinsen berechnen

Absenkung der Einlagensicherung beim Bundesverband deutscher Banken

 

Der Bundesverband deutscher Banken e.V. hatte 2014 angekündigt, die Sicherungsgrenze seines Einlagensicherungsfonds abzusenken. Laut BdB-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Massenberg soll das Haftungsversprechen der privaten Banken dadurch realistischer gemacht werden. Derzeit greift im Insolvenzfall eine Absicherung von 20 % des maßgeblich haftenden Eigenkapitals der Privatbank, also mindestens 1,5 Millionen Euro pro Kunde und Bank. Die Änderung der Sicherungsgrenze erfolgt seit 2015 in drei Stufen.

Tagesgeld nach wie vor sicher

Viele Sparer sind verunsichert und wissen nicht, ob ihr Geld dann noch sicher angelegt ist. Doch diese Sorgen sind beim Großteil der Anleger unbegründet.

Einlagenschutz auch nach Senkung für Verbraucher noch ausreichend!

Die Reduzierung der Sicherungsgrenze des Einlagensicherungsfonds soll in drei Stufen über einen Zeitraum von 13 Jahren erfolgen:

  • zum 1. Dezember 2015 auf 20 % (mindestens 1 Mio. Euro),
  • zum 1. Januar 2020 auf 15 % (mindestens 750.000 Euro),
  • zum 1. Januar 2025 auf 8,75 % (mindestens 437.500 Euro)

Bei einer Absenkung von 30 % auf 8,75 % handelt es sich auf den ersten Blick um einen drastischen Einschnitt. Bei genauer Berechnung wird aber klar, dass auch mit einer Absicherung von 8,75 % die Kundeneinlagen in ausreichendem Maße geschützt sind.

Der Bankenverband umfasst mittlerweile 180 private Banken. Da das Mindesteigenkapital bei allen deutschen Banken 5 Millionen Euro beträgt, genießt jeder Kunde über den Einlagensicherungsfonds des BdB einen Mindestschutz von 1,5 Millionen Euro. Diese Mindestabsicherung wird nach der finalen Absenkung im Jahr 2025 noch immer 437.500 Euro pro Kunde betragen. „Für den Privatkunden wird sich dadurch praktisch nichts ändern“, sagt der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands deutscher Banken, Hans-Joachim Massenberg.

Lediglich für institutionelle und vermögende Anleger könnte diese Grenze relevant werden. Nach Angaben des Bundesverbandes der deutschen Banken werden auch nach dem Jahr 2025 ein Drittel der Privatbanken einen ausreichenden Schutz mit einer Sicherungsgrenze von über 25 Millionen Euro präsentieren.

Gesetzlicher Anspruch besteht nur im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung!

An der gesetzlichen Einlagensicherung wird sich nichts ändern. Durch das Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz (EAEG) sind die Einlagen eines jeden Kunden über die jeweiligen gesetzlichen Entschädigungseinrichtungen (z. B. Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) für private Banken) bis zu einer Höhe von 100.000 Euro zu 100 % geschützt.

Was viele Verbraucher nicht wissen: Ein Rechtsanspruch für die freiwilligen Schutzmaßnahmen der Verbände besteht im Schadensfall nicht. Das Haftungsversprechen stellt lediglich eine freiwillige Zusicherung dar, die nicht eingeklagt werden kann. Allerdings konnten bisher alle Entschädigungsfälle abgefedert werden.

Pläne des Bankenverbandes gelten nur für Kunden bei Privatbanken.

Die Absenkung der Garantiesumme betrifft nur die privaten Banken. Für Kunden von Sparkassen, öffentlichen Banken sowie Volks- und Raiffeisenbanken bleibt es bei der unbegrenzten Absicherung der Kundengelder. Aber auch bei diesen Instituten besteht für Kunden ein verbindlicher Rechtsanspruch nur bis zur gesetzlichen Einlagensicherung von 100.000 Euro.

Wie hoch ist die aktuelle Sicherungsgrenze?

Wie hoch die Einlagensicherung aktueller Tagesgeldkonten ist, zeigt unser Vergleich:

Tagesgeldrechner:

  • Kostenloser Newsletter

  • Keine Änderungen verpassen
    Exklusive Angebote bekommen
    Immer informiert sein:

Verbrauchermeinungen

  •  
    (4,5)

    Kann die Bigbank nur empfehlen bin dort bereits jahrelanger und zufriedener Kunde!!

    Bigbank Festgeld
  •  
    (4)

    Ich kann die positiven Bewertungen leider nicht teilen. Sämtliche Kommunikation erfolgt lediglich über eine unverschlüsselte und ungesicherte Email-Verbindung. Ein gesichertes Kunden-Postfach über das man sich mit der [...]

    Bigbank Festgeld
  •  
    (4,75)

    Ich habe mein Konto bei Zinsgold vor einiger Zeit erstellt, als die Zinsen noch attraktiver waren. Leider sind die Zinsen jetzt gefallen. Der Service am [...]

    Zinsgold Festgeld
  •  
    (2,75)

    Katastrophal! Geld am 31.05 eingezahlt und am 03.06 immer noch nicht gutgeschrieben. Niemand weiss, wo mein Geld ist. Will daher das ganze Konto auflösen und [...]

    Postova banka Tagesgeld
  •  
    (2,25)

    Das VW Tagesgeldkonto kann ich nicht weiteremfehlen. Kontoeröffnung durch umständliches Postident . (10 Tage) Nach 4 Monaten nur noch 0,3 % Zinsen.!!!! Was soll das. Hier wird [...]

    VW Bank Tagesgeld
  •  
    (3,5)

    Ich bin Kunde seit 4 Jahre und bin ich eigentlich zufrieden.

    ADAC Flex-Sparen
  •  
    (2)

    Depoteröffnung ging alles reibungslos, bevor man aber in den Genuß dieser angebotenen Zinsen kommt, muß man bis Mai 2015 warten, denn da muß der Depotwert [...]

    Privat: DAB Bank Depotwechsel
  •  
    (5)

    Vor ca. einem Jahr habe ich ein Tagesgeldkonto bei der VTB eröffnet. Der Grund war, dass die Zinsen dort am höchsten waren. Die Kontoeröffnung [...]

    VTB Direktbank Tagesgeld
  •  
    (1,75)

    MoneYou hatte wohl am 25.09.14 massive techn. Probleme mit Überweisungen. Ich warte seit nunmehr 5 Bankarbeitstage, dass das überwiesene Geld auf meinem Referenzkonto ankommt. Ich [...]

    Privat: Moneyou Tagesgeld
  •  
    (2,5)

    Es wird bei der Kontoschließung entgegen der hier aufgeführten Informationen eine Gebühr in Höhe von 5,23 Euro erhoben. Dies geht weder aus dem Preis- und [...]

    Audi Bank Tagesgeld
  •  
    (5)

    Bester Service bei besten Konditionen. Besser geht es zur Zeit nicht!

    Renault Bank Tagesgeld
  •  
    (3,75)

    Klarna AB ist keine Bank, sondern ein schwedischer Finanzdienstleister, der rechnungsbasierte Zahlungslösungen und Ratenkauf im Online-Handel anbietet. Vorteile: - Zinsen für Festgeld im Spitzenfeld - keine Kosten - problemlose Kontoeröffnung - [...]

    Klarna Festgeld
  •  
    (4,75)

    Kontoeröffnung bei weltsparen.de war schnell und unproblematisch. Dauerte ca. 1 Woche inkl. PostIdent. Überweisung vom Referenzkonto war innerhalb von 2 Tagen auf dem MHB-Konto. Fibank [...]

    Fibank Festgeld
  •  
    (5)

    Bin seit 1Jahr bei moneyou und habe noch 1,6% für ein Jahr angelegt. Eine Bank ohne Haken. Keine Einschränkung bei der Anlagenhöhe für normale Anleger. [...]

    Privat: Moneyou Tagesgeld
  •  
    (2,5)

    Ich bin vor einigen Jahren aufgrund der damals noch unschlagbar vergleichsweise hohen Tagesgeldzinsen zur BoS gewechselt. Antrag, wie bei allen Banken, per PostIdent abgewickelt. Lief soweit [...]

    Bank of Scotland