4,50% p.a.
  • Sicherheit der Geldanlage
  • hohe Tagesgeldzinsen
  • immer liquide bleiben

Festgeldzinsen berechnen

Tagesgeldzinsen berechnen

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T V W

Fristenkongruenz

Tagesgeldzinsen berechnen

Jede gute Hausfrau weiß, dass sie mit der einen Hand nicht mehr Geld ausgeben darf, als mit der anderen eingenommen wird. Diese recht simple Regel, um nicht in die roten Zahlen zu rutschen, gilt auch für Banken und wird im Finanzwesen als Fristenkongruenz bezeichnet. Dabei steht Kongruenz für Gleichheit, während die Frist sich auf die Laufzeit von Anlagen und Darlehen bezieht. Denn es geht bei der Fristenkongruenz nicht zur um die Summe, sondern auch um den Zeitraum. Dieses Prinzip leitet sich aus der sogenannten "Goldenen Bankregel" ab.

Goldene Bankregel

Demnach müssen das Kreditvolumen und die Fälligkeiten (Laufzeiten) von Darlehen, die eine Bank vergibt, den Einlagen entsprechen, die von den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Aus kurzfristigen Anlagen dürfen also nur kurzfristige Kredite resultieren, während langfristige Investments wie zum Beispiel Festgeld auch für Kredite mit einer entsprechend längeren Laufzeit verwendet werden können. Letztlich geht es bei der goldenen Bankregel darum, dass Kredite und Anlagen auch mit Blick auf den zeitlichen Ablauf in der Waage bleiben. Inzwischen besteht die Regel aber fast nur noch auf dem Papier und liegt das Hauptaugenmerk darauf, zahlungsfähig, sprich liquide zu sein und zu bleiben.

Beispiele Fristenkongruenz

Darstellen lässt sich der Begriff Fristenkongruenz am besten mit Beispielen. Im kurzfristigen Sektor stehen sich Tagesgeld und der Dispositionskredit gegenüber. Rein theoretisch wird das Kapital bei diesen Produkten tageweise angelegt bzw. von der Bank verliehen. Längerfristig betrachtet entsprechen Festgeld und Ratenkredite mit gleicher Laufzeit den Vorgaben der goldenen Bankregel. Legt ein Sparer 10.000 Euro für drei Jahre an, kann die Bank – ganz streng genommen – auf der anderen Seite 10.000 Euro über einen Zeitraum von drei Jahren verleihen.

Gewinnmarge der Banken

Der Gewinn, den Kreditinstitute erzielen, beruht unter anderem auf diesem Prinzip. Angenommen, die Bank zahlt ihrem Kunden für Festgeld mit drei Jahren Laufzeit 3,00 Prozent Zinsen p.a. und erhebt für einen Ratenkredit über 36 Monate einen effektiven Jahreszins von 6,15 Prozent: Daraus ergibt sich eine Differenz von 3,15 Prozent. Das ist die Gewinnmarge. Die Bank erhält 105 Prozent mehr Zinsen, als sie selbst auszahlt. Je knapper eine Bank kalkuliert, desto besser für die Kunden. Direktbanken sind aufgrund ihrer Kostenstruktur in dieser Hinsicht klar im Vorteil.

Tagesgeldkonten mit hohen Zinsen finden

Welche Banken derzeit besonders hohe Zinsen aufs Tagesgeld bieten, lässt sich mit unserem nachfolgenden Rechner für verschiedenste Anlagesummen und Laufzeiten berechnen:

Tagesgeldrechner:

  • Kostenloser Newsletter

  • Keine Änderungen verpassen
    Exklusive Angebote bekommen
    Immer informiert sein:

Verbrauchermeinungen

  •  
    (4,5)

    Kann die Bigbank nur empfehlen bin dort bereits jahrelanger und zufriedener Kunde!!

    Bigbank Festgeld
  •  
    (4)

    Ich kann die positiven Bewertungen leider nicht teilen. Sämtliche Kommunikation erfolgt lediglich über eine unverschlüsselte und ungesicherte Email-Verbindung. Ein gesichertes Kunden-Postfach über das man sich mit der [...]

    Bigbank Festgeld
  •  
    (4,75)

    Ich habe mein Konto bei Zinsgold vor einiger Zeit erstellt, als die Zinsen noch attraktiver waren. Leider sind die Zinsen jetzt gefallen. Der Service am [...]

    Zinsgold Festgeld
  •  
    (2,75)

    Katastrophal! Geld am 31.05 eingezahlt und am 03.06 immer noch nicht gutgeschrieben. Niemand weiss, wo mein Geld ist. Will daher das ganze Konto auflösen und [...]

    Postova banka Tagesgeld
  •  
    (2,25)

    Das VW Tagesgeldkonto kann ich nicht weiteremfehlen. Kontoeröffnung durch umständliches Postident . (10 Tage) Nach 4 Monaten nur noch 0,3 % Zinsen.!!!! Was soll das. Hier wird [...]

    VW Bank Tagesgeld
  •  
    (3,5)

    Ich bin Kunde seit 4 Jahre und bin ich eigentlich zufrieden.

    ADAC Flex-Sparen
  •  
    (2)

    Depoteröffnung ging alles reibungslos, bevor man aber in den Genuß dieser angebotenen Zinsen kommt, muß man bis Mai 2015 warten, denn da muß der Depotwert [...]

    Privat: DAB Bank Depotwechsel
  •  
    (5)

    Vor ca. einem Jahr habe ich ein Tagesgeldkonto bei der VTB eröffnet. Der Grund war, dass die Zinsen dort am höchsten waren. Die Kontoeröffnung [...]

    VTB Direktbank Tagesgeld
  •  
    (1,75)

    MoneYou hatte wohl am 25.09.14 massive techn. Probleme mit Überweisungen. Ich warte seit nunmehr 5 Bankarbeitstage, dass das überwiesene Geld auf meinem Referenzkonto ankommt. Ich [...]

    Privat: Moneyou Tagesgeld
  •  
    (2,5)

    Es wird bei der Kontoschließung entgegen der hier aufgeführten Informationen eine Gebühr in Höhe von 5,23 Euro erhoben. Dies geht weder aus dem Preis- und [...]

    Audi Bank Tagesgeld
  •  
    (5)

    Bester Service bei besten Konditionen. Besser geht es zur Zeit nicht!

    Renault Bank Tagesgeld
  •  
    (3,75)

    Klarna AB ist keine Bank, sondern ein schwedischer Finanzdienstleister, der rechnungsbasierte Zahlungslösungen und Ratenkauf im Online-Handel anbietet. Vorteile: - Zinsen für Festgeld im Spitzenfeld - keine Kosten - problemlose Kontoeröffnung - [...]

    Klarna Festgeld
  •  
    (4,75)

    Kontoeröffnung bei weltsparen.de war schnell und unproblematisch. Dauerte ca. 1 Woche inkl. PostIdent. Überweisung vom Referenzkonto war innerhalb von 2 Tagen auf dem MHB-Konto. Fibank [...]

    Fibank Festgeld
  •  
    (5)

    Bin seit 1Jahr bei moneyou und habe noch 1,6% für ein Jahr angelegt. Eine Bank ohne Haken. Keine Einschränkung bei der Anlagenhöhe für normale Anleger. [...]

    Privat: Moneyou Tagesgeld
  •  
    (2,5)

    Ich bin vor einigen Jahren aufgrund der damals noch unschlagbar vergleichsweise hohen Tagesgeldzinsen zur BoS gewechselt. Antrag, wie bei allen Banken, per PostIdent abgewickelt. Lief soweit [...]

    Bank of Scotland