0,50% p.a.



Klarna erhöht Zinsen fürs Festgeld auf 1,10 Prozent p.a.

Freitag den 3.01.2020

Gute Neuigkeiten für Sparer zum Jahresbeginn: Klarna hebt die Zinsen fürs Festgeld an. Für eine Laufzeit von zwölf Monaten erhalten Sparer ab sofort 1,10 Prozent Zinsen p.a. Damit zählt das 12-Monats-Festgeld zu den Top-Angeboten im Vergleich. Zuvor erhielten Anleger dafür lediglich 0,15 Prozent Zinsen p.a.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Klarna erhöht die Zinsen für das Festgeld mit 12 Monaten Laufzeit auf 1,10 Prozent p.a.
  • Damit zählt das Klarna Festgeld zu den Top-Angeboten in unserem Vergleich
  • Einlagen sind bei Klarna bis 950.000 Schwedische Kronen je Kunde geschützt (umgerechnet rund 90.000 Euro)
Klarna Festgeld – direkt zum Angebot

Klarna Festgeld: Hohe Sicherheit und bis zu 1,10 Prozent Zinsen p.a.

Auch die beiden kürzeren Laufzeiten der Klarna überzeugen:

  • 3 Monate: 0,70 Prozent Zinsen p.a.
  • 6 Monate: 0,80 Prozent Zinsen p.a.

Nur ein Anbieter in unserem Vergleich hat außerdem für ein Festgeld mit 12 Monaten Laufzeit höhere Zinsen als Klarna – die BACB mit 1,12 Prozent Zinsen p.a. Klarna hat jedoch einen gewichtigen Vorteil. Als schwedische Bank unterliegt sie der gesetzlichen Einlagensicherung Schwedens. Schweden erhält von der Ratingagentur S&P das Länderrating AAA – und kann damit als ebenso sicher betrachtet werden wie Deutschland. Einlagen sind bis 950.000 Schwedische Kronen je Kunde geschützt (umgerechnet rund 90.000 Euro). Mehr Details zum Klarna Festgeld im Test!

Zwar schützt BACB Einlagen bis 100.000 Euro je Kunde. Die Bank hat ihren Sitz jedoch in Bulgarien. Bulgarien wird von S&P deutlich schlechter bewertet, nämlich mit BBB-.

Über Klarna

Klarna wurde 2005 in Stockholm gegründet. Hierzulande ist sie vielen Sparern vor allem als Zahlungsdienstleister bekannt. So bietet sie etwa den Dienst „Sofortüberweisung“ an. Klarna arbeitet mit 190.000 Händlern zusammen und beschäftigt 2.500 Mitarbeiter.