0,55% p.a.



Bilanzsumme der EZB steigt um knapp 20 Prozent

Donnerstag den 2.07.2020

Seit der Finanzkrise 2008 setzt die Europäische Zentralbank auf eine expansive Geldpolitik. Durch milliardenschwere Anleihekäufe hat sie ihre Bilanz aufgeblasen. Im Dezember 2018 schien das Schlimmste überwunden. Das Anleihekaufprogramm endete. Doch dann kam das Coronavirus und mit ihm auch neue Anleihekäufe. Schon jetzt ist die Bilanzsumme der EZB dadurch um knapp 20 Prozent gestiegen.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Die Bilanzsumme der EZB stieg in zwölf Monaten um knapp 20 Prozent
  • Vor der Coronakrise hatte sie ein konstantes Niveau erreicht
  • Die Bilanzsumme der Fed stieg in zwölf Monaten um fast 85 Prozent

Kurssprung durch Coronakrise

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Das Diagramm zeigt deutlich, wie sich das Wachstum der Bilanzsumme in den letzten Jahren abgeschwächt hat. Seit März 2020 ist dann ein sprunghafter Anstieg zu verzeichnen. Die Marke von 5 Billionen Euro wurde geknackt.

Veränderung der Bilanzsumme der EZB
Intervall in Bio. Euro in Prozent
3 Monate +0,9042 +19,27
6 Monate +0,8978 +19,10
9 Monate +0,9124 +19,48
12 Monate +0,9101 +19,42

Auf Sicht von 12 Monaten ergibt sich so ein Plus von 0,9191 Billionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von 19,92 Prozent.

Ähnliche Entwicklung bei der Fed

Die folgende Entwicklung zeigt noch klarer, dass sich das Wachstum der Bilanzsumme in den Monaten vor der Coronakrise bereits deutlich abgeschwächt hatte. Im Zeitraum vom 31.05.2019 bis 30.08.2019 schrumpfte sie sogar um 0,049 Prozent.

Veränderung der Bilanzusumme der EZB seit 31.05.2019
Datum in Bio. Euro (gesamt) in Prozent (gesamt)
31.05.2019
30.08.2019 -0,0023 -0,049
29.11.2019 +0,0123 +0,262
28.02.202 +0,0059 +0,126
29.05.2020 +0,9101 +19,42

Der Blick über den Atlantik zeigt eine ähnliche Entwicklung dort. Von 2014 bis 2018 blieb die Bilanzsumme der US-Notenbank Fed nahezu unverändert. Anschließend schrumpfte die Bilanzsumme, bevor sie 2019 erst moderat, 2020 dann steil anstieg und -steigt. Auf Sicht von zwölf Monaten wuchs die Bilanzsumme der Fed um fast 85 Prozent.

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen: