1,00% p.a.



Bis zu 0,66 % Zinsen p.a. – Top-Banken erhöhen Tagesgeldzinsen

Montag den 1.10.2018

Zum Monatsanfang geht es mit den Tagesgeldzinsen aufwärts. Mit der RaboDirect und der Renault Bank direkt machen die Zinsen bei gleich zwei Top-Banken einen Sprung nach oben. Bis zu 0,66 Prozent Zinsen p.a. sind möglich.

Bis zu 0,66 Prozent Zinsen beim Tagesgeld der RoboDirect

Sowohl Neu- als auch Bestandskunden können beim Tagesgeld der RaboDirect derzeit von einem Aktionszins profitieren. 4 Monate lang wird ein ZinsPlus von 0,36 Prozent p.a. garantiert. Es kommt zum variablen Standardzins von 0,30 Prozent p.a. hinzu, so dass insgesamt bis zu 0,66 Prozent p.a. möglich sind. Neukunden erhalten das ZinsPlus für alle Einlagen auf dem Tagesgeldkonto. Bestandskunden erhalten es für alle ab dem 01.10.2018 hinzugekommenen Einlagen.

So setzen sich die 0,66 Prozent p.a. im Detail zusammen:

  • Einem Standardzinssatz von 0,30 Prozent p.a.
  • Einem ZinsPlus Satz von 0,36 Prozent p.a. für alle neu hinzugekommenen Einlagen, für 4 Moante garantiert

Der Zins gilt bis maximal 75.000 Euro. Für Beträge über 75.000 Euro greift der Standardzinssatz. Das RaboDirect Tagesgeld ist damit derzeit das Top-Tagesgeld in unserem Tagesgeldvergleich.

Bis zu 0,60 Prozent Zinsen p.a. für Neukunden bei der Renault Bank direkt

Auch das Tagesgeld der Renault Bank direkt macht einen Schritt nach vorne. 0,60 Prozent Zinsen p.a. gibt es für Neukunden für Einlagen bis 500.000 Euro. Der Zins wird für drei Monate garantiert. Damit sichert sich das Tagesgeld der Renault Bank direkt Platz zwei in unserem Tagesgeldvergleich.

Einlagen über 500.000 Euro werden in den ersten drei Monaten mit 0,40 Prozent p.a. verzinst. Nach den ersten drei Monaten gilt der Bestandkundenzinssatz von 0,35 Prozent p.a. für Einlagen bis 500.000 Euro bzw. von 0,25 Prozent p.a. für Einlagen über 500.000 Euro.