1,00% p.a.



Wofür sparen die Deutschen?

Montag den 6.08.2018

Die Deutschen sparen vor allen Dingen für den Konsum. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen. Auch die Altersvorsorge steht jedoch hoch im Kurs.

Die Sparquote in Deutschland steigt an

Bei der Weltmeisterschaft ist Deutschland früh ausgeschieden, beim Sparen macht den Deutschen so schnell jedoch keiner was vor. Während die Sparquoten, also der Anteil des Einkommens, der zurückgelegt wird, in den meisten europäischen Ländern sinkt, stieg sie in Deutschland in den letzten Jahren an und lag vergleichsweise hoch. So fiel sie im Euroraum von 2014 bis 2016 von 12,53 auf 12,20 Prozent. In Deutschland hingegen lag sie 2014 bei 16,80 Prozent, 2016 bei 17,11 Prozent.

Besonders beliebt sind dabei nach wie vor klassische Geldanlagen wie Sparbuch oder ein Bausparvertrag. Niedrige Zinsen schrecken deutsche Sparer nicht ab. Das Neugeschäftsvolumen der täglich fälligen Einlagen nimmt weiter zu:

Quellen:

  • Deutsche Bundesbank

Auto oder Alter?

Doch welches Ziel verfolgen die Deutschen mit ihrem Sparen? Das hat eine Umfrage im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen untersucht.

Die Ergebnisse:

56,5 Prozent der Deutschen sparen für den Konsum beziehungsweise Anschaffungen. Dieses Sparziel wurde damit am häufigsten angegeben. Eine Anschaffung kann beispielsweise ein Auto oder ein neuer Rechner sein.

53 Prozent gaben außerdem die Altersvorsorge als Sparziel an. Damit verfügt über die Hälfte der deutschen Sparer über so viel Weitblick, Geld für die Zeit nach dem Arbeitsleben zurückzulegen.

Auf den weiteren Plätzen folgen: Erwerb /Renovierung von Eigentum (36,8 Prozent), Kapitalanlage (25,5 Prozent), Sonstiges (5,4 Prozent), Notgroschen /Reserve (3,7 Prozent) und Ausbildung der Kinder (1,9 Prozent).

Wo gibt es noch hohe Zinsen?

Tagesgelder und Festgelder mit hohen Zinsen gibt es zur Zeit allerdings nur wenige. Eine Ausnahme bilden das Tagesgeld der schwedischen Nordax Bank mit einem Zins von 0,70 Prozent p.a. und das Festgeld der rumänischen Libra Internet Bank mit einem Zins von 1,33 Prozent p.a. bei einer Laufzeit von zwölf Monaten (Stand jeweils: 06.08.2018).


Weiterführender Link

Eurostat – Sparquoten Europa