0,60% p.a.



EU-Kommission will gegen faule Kredite vorgehen

Donnerstag den 8.03.2018 Die EU-Kommission sagt faulen Krediten den Kampf an. Laut einem Insider sollen mehrjährige Abschreibungen einen Fortschritt bringen. Der prozentuale Anteil der Abschreibungen pro Jahr soll bei notleidenden Krediten in die Höhe gehen.  

Ungesicherte Kredite innerhalb von zwei Jahren abschreiben

Laut dem Insider sehen die Pläne der EU-Kommission vor:
  • Besicherte Darlehen innerhalb von acht Jahren um bis zu 100 Prozent abzuschreiben,
  • Unbesicherte Kredite innerhalb von zwei Jahren abzuschreiben (zu 35 Prozent im ersten Jahr).
Die EU-Kommission hat zu den Informationen keine Stellung genommen. Ursprünglich hatte die italienische Zeitung „Il Messaggero“ die Pläne veröffentlicht.[1]

EZB spürt Widerstand der Politik

Faule Kredite machen den europäischen Banken seit Langem zu schaffen und belasten das Wirtschaftswachstum. Eine Beteuerung der Politik, gegen die Kredite vorzugehen, würde die Europäische Zentralbank (EZB) sicher begrüßen. Diese wird bei ihrem Kampf gegen faule Kredite von Politikern häufig vor den Kopf gestoßen. So wollte die EZB Anfang 2018 italienischen Banken härtere Regeln für notleidende Kredite auferlegen. Doch daraus wurde aufgrund der Wahlen nichts. Auch in Zypern sorgte die härtere Gangart der EZB während des Wahlkampfes für Unruhe.

Mehr Rücksichtnahme von EZB gefordert

Burkhard Eckes, Partner der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PWC, kommentierte das Vorgehen der EZB so: „Die EZB hat in der Bewertung der notleidenden Kredite die Zügel deutlich angezogen. Ihre Vorgaben entsprechen aber nicht immer den internationalen Rechnungslegungsvorschriften IFRS und gehen zum Teil sogar darüber hinaus. “ Oft würde die EZB sehr plötzlich neue Regeln aufstellen. Außerdem kann ein Widerspruch zwischen aufsichtlich geforderten Wertberichtigungen und dem Bilanzierungsrecht entstehen. „Ich würde es begrüßen, wenn die EZB-Aufsicht diese Bedenken in Zukunft stärker berücksichtigen kann“, so Eckes.[2]

Geringes Wirtschaftswachstum belastet Sparer

Die faulen Kredite belasten das Wirtschaftswachstum. Ziel der EZB-Politik ist es, das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. Solange die Wirtschaft nicht rund läuft und die Inflation die Marke von knapp 2,0 Prozent verfehlt, besteht wenig Hoffnung, dass die EZB den Europäischen Leitzins anhebt. Dieser liegt derzeit bei 0,0 Prozent und sorgt in Folge bei Tagesgeldern und Festgeldern für niedrige Zinsen. Weiterführende Links [1] Handelsblatt – EU-Kommission für schrittweise Abschreibung fauler Kredite [2] FAZ – EZB stößt mit faulen Krediten an ihre Grenzen
 
160x600