3,80% p.a.
  • Sicherheit der Geldanlage
  • hohe Tagesgeldzinsen
  • immer liquide bleiben

Festgeldzinsen berechnen

Tagesgeldzinsen berechnen

B E G H I L S T Z

Sparquote

Was ist die Sparquote?

Als Sparquote wird der prozentuale Anteil der Ersparnisse am verfügbaren Einkommen bezeichnet. Zur Kalkulation des verfügbaren Einkommens werden das Volkseinkommen, das Bruttosozialprodukt beziehungsweise das Einkommen aller privaten Haushalte herangezogen. Die Volkswirtschaft unterscheidet zwischen der marginalen Sparquote und der durchschnittlichen Sparquote.

Die marginale Sparquote

Die marginale Sparquote errechnet den Teil der Sparquote, der durch eine Veränderung der Einkommen anfällt. Ändert sich das Sparaufkommen, weil die Einkommen steigen oder sinken, ändert sich auch die marginale Sparquote. Sie gibt also Aufschluss über den Anteil, der von dem zusätzlichen Einkommen gespart wird.

Die durchschnittliche Sparquote

Die durchschnittliche Sparquote berechnet den Anteil, den die Bundesbürger im Durchschnitt von ihrem verfügbaren Einkommen zurücklegen. Im Jahr 2000 sparten die Deutschen 9,7 Prozent, also 9,70 EUR von 100 EUR. Dieser Wert ist über die Jahre relativ konstant geblieben. Die Deutschen sparen in der Regel zwischen 9 Prozent und 12 Prozent.

Warum unterscheiden sich die Sparquoten einzelner Länder?

Während Amerikaner traditionell wenig sparen (die US-Sparquote betrug in den Jahren 2005 bis 2007 unter 1 Prozent), sind die Chinesen Weltmeister im Sparen. Seit der Wirtschaftskrise der USA hat sich das Verhalten der Amerikaner geändert: 2010 legten sie bereits 6 Prozent ihres verfügbaren Einkommens zurück.

Auf der einen Seite sind es kulturelle Unterschiede, die zu dem höchst unterschiedlichen Sparverhalten von Bürgern verschiedener Staaten führen. Andererseits sind es die Rahmenbedingungen, die Politik und Banken schaffen, die dieses Verhalten beeinflussen.

Privatkredite waren in den USA immer schon so günstig, dass es zur Regel wurde, für den privaten Konsum einen Kredit aufzunehmen. Die Wirtschaft lebte und lebt von der Kauflaune ihrer Bürger. Die Folge: Selbst Amerikaner mit geringem Einkommen kauften sich Häuser auf Kredit. Heute ist der Immobilienmarkt zusammengebrochen. Die Häuser haben einen Großteil ihres Wertes verloren, die Kredite sind aber noch nicht abbezahlt.

Deutsche hingegen sparen regelmäßig etwa 10 Prozent Ihres Einkommens an. Die Franzosen haben sogar noch etwas mehr Geld auf der Bank. Sie sparen im Schnitt 12 Prozent. Die Weltmeister im Sparen sind aber die Chinesen. Fast ein Drittel ihres verfügbaren Einkommens legen sie beiseite.

Welche Rückschlüsse lassen sich aus der Sparquote ziehen?

Die Sparquote ist von vielen Faktoren abhängig: von der Höhe des Einkommens, vom Alter, vom Lebensstandard und von der konjunkturellen Entwicklung. In Krisenzeiten spart der Einzelne mehr, in Boomzeiten wird mehr Geld für den privaten Konsum ausgegeben.

Außerdem gibt es große Unterschiede von Land zu Land. Generell sparen die Bürger exportorientierter Länder wie China und Deutschland mehr als konsumorientierte Wirtschaftsgesellschaften wie die der USA.

Aktuelle Zahlen

In allen EU-Ländern stieg die Sparquote zuletzt an. Gleiches gilt für die USA. Sorgen bereitet den Wirtschaftswissenschaftlern aber, dass die Sparquote eindeutig zulasten der Ausgaben geht. In allen europäischen Ländern sanken im gleichen Zeitraum die Konsumausgaben.

Die aktuelle Sparquote in Deutschland

Die Zahlen für Deutschland sehen wie folgt aus: 2010 sparten die Bundesbürger im Durchschnitt 180 EUR pro Monat. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Danach gefragt, ob dieser Betrag für die Altersvorsorge ausreiche, gaben die meisten Sparer an, sie müssten wohl 30 Prozent mehr zur Seite legen, wollten sie eine solide Absicherung fürs Alter erreichen. 2010 betrug die Sparquote 11,4 Prozent und damit 0,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Quelle: Bundesbank.de

  • Kostenloser Newsletter

  • Keine Änderungen verpassen
    Exklusive Angebote bekommen
    Immer informiert sein:

Verbrauchermeinungen

  •  
    (4,5)

    Kann die Bigbank nur empfehlen bin dort bereits jahrelanger und zufriedener Kunde!!

    Bigbank Festgeld
  •  
    (4)

    Ich kann die positiven Bewertungen leider nicht teilen. Sämtliche Kommunikation erfolgt lediglich über eine unverschlüsselte und ungesicherte Email-Verbindung. Ein gesichertes Kunden-Postfach über das man sich mit der [...]

    Bigbank Festgeld
  •  
    (4,75)

    Ich habe mein Konto bei Zinsgold vor einiger Zeit erstellt, als die Zinsen noch attraktiver waren. Leider sind die Zinsen jetzt gefallen. Der Service am [...]

    Zinsgold Festgeld
  •  
    (2,75)

    Katastrophal! Geld am 31.05 eingezahlt und am 03.06 immer noch nicht gutgeschrieben. Niemand weiss, wo mein Geld ist. Will daher das ganze Konto auflösen und [...]

    Postova banka Tagesgeld
  •  
    (2,25)

    Das VW Tagesgeldkonto kann ich nicht weiteremfehlen. Kontoeröffnung durch umständliches Postident . (10 Tage) Nach 4 Monaten nur noch 0,3 % Zinsen.!!!! Was soll das. Hier wird [...]

    VW Bank Tagesgeld
  •  
    (3,5)

    Ich bin Kunde seit 4 Jahre und bin ich eigentlich zufrieden.

    ADAC Flex-Sparen
  •  
    (2)

    Depoteröffnung ging alles reibungslos, bevor man aber in den Genuß dieser angebotenen Zinsen kommt, muß man bis Mai 2015 warten, denn da muß der Depotwert [...]

    Privat: DAB Bank Depotwechsel
  •  
    (5)

    Vor ca. einem Jahr habe ich ein Tagesgeldkonto bei der VTB eröffnet. Der Grund war, dass die Zinsen dort am höchsten waren. Die Kontoeröffnung [...]

    VTB Direktbank Tagesgeld
  •  
    (1,75)

    MoneYou hatte wohl am 25.09.14 massive techn. Probleme mit Überweisungen. Ich warte seit nunmehr 5 Bankarbeitstage, dass das überwiesene Geld auf meinem Referenzkonto ankommt. Ich [...]

    Privat: Moneyou Tagesgeld
  •  
    (2,5)

    Es wird bei der Kontoschließung entgegen der hier aufgeführten Informationen eine Gebühr in Höhe von 5,23 Euro erhoben. Dies geht weder aus dem Preis- und [...]

    Audi Bank Tagesgeld
  •  
    (5)

    Bester Service bei besten Konditionen. Besser geht es zur Zeit nicht!

    Renault Bank Tagesgeld
  •  
    (3,75)

    Klarna AB ist keine Bank, sondern ein schwedischer Finanzdienstleister, der rechnungsbasierte Zahlungslösungen und Ratenkauf im Online-Handel anbietet. Vorteile: - Zinsen für Festgeld im Spitzenfeld - keine Kosten - problemlose Kontoeröffnung - [...]

    Klarna Festgeld
  •  
    (4,75)

    Kontoeröffnung bei weltsparen.de war schnell und unproblematisch. Dauerte ca. 1 Woche inkl. PostIdent. Überweisung vom Referenzkonto war innerhalb von 2 Tagen auf dem MHB-Konto. Fibank [...]

    Fibank Festgeld
  •  
    (5)

    Bin seit 1Jahr bei moneyou und habe noch 1,6% für ein Jahr angelegt. Eine Bank ohne Haken. Keine Einschränkung bei der Anlagenhöhe für normale Anleger. [...]

    Privat: Moneyou Tagesgeld
  •  
    (2,5)

    Ich bin vor einigen Jahren aufgrund der damals noch unschlagbar vergleichsweise hohen Tagesgeldzinsen zur BoS gewechselt. Antrag, wie bei allen Banken, per PostIdent abgewickelt. Lief soweit [...]

    Bank of Scotland